Die Quintessenz
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz 67 (2016), Nr. 4     7. Apr. 2016
Quintessenz 67 (2016), Nr. 4  (07.04.2016)

ORALE MEDIZIN, Seite 435-443


Indikationen und Verfahren für die direkte Immunfluoreszenzdiagnostik der Mundschleimhaut
Tapia, Jose Luis / Neiders, Mirdza E. / Suresh, Lakshmanan
Eine definitive Diagnose ist von entscheidender Bedeutung für die Behandlung von Mundschleimhauterkrankungen aller Art. Die direkte Immunfluoreszenz (DIF) stellt ein wertvolles diagnostisches Hilfsmittel bei blasenbildenden Autoimmundermatosen und systemischen Erkrankungen des Bindegewebes der Haut und Schleimhaut dar. Der Beitrag gibt einen Überblick über die DIF-Biopsietechnik bei oralen Läsionen mit Hintergrundinformationen für den Kliniker, auf deren Grundlage die DIF-Biopsie optimiert werden kann. Außerdem werden die wichtigsten charakteristischen DIF-Befunde bei spezifischen Schleimhauterkrankungen diskutiert.

Schlagwörter: Direkte Immunfluoreszenz, blasenbildende Autoimmundermatosen, orale vesikulobullöse Erkrankungen, orale Biopsietechnik, systemische Bindegewebserkrankung
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)