Die Quintessenz
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz 69 (2018), Nr. 1     15. Jan. 2018
Quintessenz 67 (2016), Nr. 7  (11.07.2016)

ENDODONTIE, Seite 803-811


Endodontie und Recht
Teil 2: Haftung
Tulus, Gabriel / Heckenbücker, Frank
Diese Artikelreihe beschäftigt sich mit Fragestellungen der endodontischen Leistungserbringung durch den Zahnarzt und der Bewertung dieser Leistungen durch Juristen und die Rechtsprechung. Es werden Komplikationen, Fehler, Behandlungsalternativen und Abrechnungsfragen in den Fokus gestellt und sowohl zahnmedizinisch als auch an Beispielen aus der Rechtsprechung erläutert. Der Wunsch der zahnärztlichen Behandler nach Rechtssicherheit ist verständlich, wird aber im Ergebnis enttäuscht werden. Die Tatsache, dass es in der Zahnmedizin einen fortlaufenden Diskurs über Diagnose, Therapie und Auswahl der Methode sowie die anschließende Bewertung des Behandlungserfolges gibt, spiegelt sich auch in der Rechtsprechung wider. Ausschlaggebend für ein Urteil sind die Feststellungen des Sachverständigen, was zur Folge hat, dass vergleichbare Sachverhalte in Abhängigkeit vom Standpunkt und von den Ausführungen des Sachverständigen durch die mit den Fragenstellungen befassten Richter letztendlich unterschiedlich bewertet und entschieden werden. Der vorliegende zweite Teil der dreiteiligen Artikelreihe behandelt vor allem haftungsrechtliche Fragen in der Endodontie.

Schlagwörter: Haftung, Röntgenkontrolle, Devitalisierungsmittel, Kofferdamanwendung, Instrumentenfraktur, Überfüllung, Überstopfung
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)