Die Quintessenz
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz 68 (2017), Nr. 5     4. Mai 2017
Quintessenz 68 (2017), Nr. 5  (04.05.2017)

KIEFERORTHOPÄDIE, Seite 505-512


Ästhetik und Funktion in der Erwachsenenkieferorthopädie
Stellzig-Eisenhauer, Angelika
Der Anteil erwachsener Patienten, die eine kieferorthopädische Behandlung wünschen, hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Die Gründe hierfür sind vielfältig, jedoch vornehmlich in einer gestiegenen Eigenwahrnehmung bezüglich der mundgesundheitsbezogenen Lebensqualität zu sehen. Neben ästhetischen Aspekten stellen dabei auch kaufunktionelle Probleme oftmals den motivierenden Faktor für eine kieferorthopädische Behandlung dar. Während die Kriterien hinsichtlich der Indikation bei Erwachsenen und Jugendlichen identisch sind, gibt es doch essenzielle altersbedingte biologische und morphologische Unterschiede, die im Rahmen der Therapieplanung und -durchführung berücksichtigt werden müssen. Aufgrund der häufig komplexen Problematik ist es zudem sinnvoll, die Therapie in einem interdisziplinären Behandlungsteam aus den Bereichen Zahnerhaltung, zahnärztliche Prothetik, Kieferorthopädie sowie Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie durchzuführen, um das individuelle ästhetische und funktionelle Optimum für den Patienten zu erreichen. Der Beitrag gibt einen Überblick über die Erwachsenenkieferorthopädie und geht dabei insbesondere auf die kieferorthopädische Korrektur von Zahnfehlstellungen bei Erwachsenen, präprothetische Maßnahmen sowie die Besonderheiten bei einer kieferorthopädischen Therapie im parodontal geschädigten Gebiss ein.

Schlagwörter: Erwachsenenkieferorthopädie, Zahnstellungskorrekturen, präprothetische Maßnahmen, Parodontitis, interdisziplinäres Behandlungskonzept
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)