Die Quintessenz
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz 68 (2017), Nr. 7     3. Juli 2017
Quintessenz 68 (2017), Nr. 7  (03.07.2017)

ENDODONTIE, Seite 757-763


Anatomische Besonderheiten von Front- und Eckzähnen unter endodontischen Gesichtspunkten
Drefs, Michael / Steffen, Heike
Aufgrund vielfältiger anatomischer Variationen kann die endodontische Behandlung von Schneide- und Eckzähnen nicht selten therapeutische Schwierigkeiten mit sich bringen, welche die Erfolgsprognose maßgeblich beeinflussen. Sowohl die Variabilität in Bezug auf die Anzahl der Wurzeln und Wurzelkanäle - besonders bei Unterkieferfrontzähnen - als auch entwicklungsbedingte anatomische Veränderungen wie Gemination, Fusion oder Invagination spielen dabei eine Rolle. Die Kenntnis über die Art und Häufigkeit dieser morphologischen Variationsbreite ist essenziell. Eine gründliche präendodontische Diagnostik hilft dem Zahnarzt, derartige Besonderheiten im Voraus zu erkennen, um sie anschließend adäquat therapieren zu können. Auch wenn die endodontische Behandlung von Front- und Eckzähnen im Allgemeinen als unkompliziert eingestuft wird, sollte der praktisch tätige Zahnarzt auf anatomische Besonderheiten vorbereitet sein.

Schlagwörter: Zusätzliche Wurzelkanäle, Wurzelkanalanatomie, Dens invaginatus, Gemination, Fusion, Schizodontie, Konkreszenz
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)