Die Quintessenz
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz 68 (2017), Nr. 8     9. Aug. 2017
Quintessenz 68 (2017), Nr. 8  (09.08.2017)

PARODONTOLOGIE, Seite 891-901


Deckung parodontaler Rezessionen unter Verwendung von Schmelzmatrixproteinen
Tunkel, Jochen
Traumatische parodontale Rezessionen lassen sich heute mittels einer Vielzahl von Behandlungsmethoden erfolgreich therapieren. Hierbei wird den Verschiebelappen in Kombination mit Bindegewebstransplantaten die beste Erfolgschance beigemessen. Es konnte jedoch gezeigt werden, dass die Applikation von Schmelzmatrixproteinen zu einem signifikant höheren Gewinn an parodontalem Attachment führt. Dies hat im Vergleich mit Verschiebelappen allein eine verbesserte Wurzeldeckung zur Folge, welche sich dagegen beim Einsatz von Verschiebelappen in Kombination mit Bindegewebstransplantaten nicht einstellt. Durch die Kombination von Schmelzmatrixproteinen und Bindegewebstransplantat scheint es zu einer Verbesserung des Ergebnisses zu kommen. Allerdings ist die Evidenz hierzu eingeschränkt, und weitere Studien müssen den Langzeiterfolg dieser Kombination unter Beweis stellen.

Schlagwörter: Rezession, Koronalverschiebung, Lateralverschiebung, Tunneltechnik, Bindegewebstransplantat, Schmelzmatrixproteine, Wurzeldeckung
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)