Die Quintessenz
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz 68 (2017), Nr. 10     18. Okt. 2017
Quintessenz 68 (2017), Nr. 10  (18.10.2017)

IMPLANTOLOGIE, Seite 1125-1135


Implantatgetragene festsitzende Sofortversorgung - sichere Behandlungsoption oder unkalkulierbares Risiko?
Naujoks, Christian / Klöters, Heinz / Michel, Barbara
Der Wunsch der Patienten nach einem festsitzenden Zahnersatz wird immer stärker. Für sie stellen die zu erwartenden Belastungen durch notwendige Augmentationen und deren mitunter ungewisser Ausgang häufig unüberwindliche Hürden dar. Vielmehr erhoffen sie sich eine Versorgung ohne zeitaufwendige Einheilzeiten und ohne schlecht sitzende Provisorien. Kann dieser Patientenwunsch durch die Behandlungsoption der implantatgetragenen provisorischen Sofortversorgung erfüllt werden, oder ist deren Anwendung mit einen unkalkulierbaren Risiko verbunden? Neben dem wohl am besten bekannten All-on-4-System der Firma Nobel Biocare haben sich inzwischen viele weitere wie beispielsweise Pro Arch der Firma Straumann oder Comfour der Firma Camlog am Markt etabliert. Der Beitrag erläutert die klinischen und wissenschaftlichen Überlegungen zu dieser Versorgungsform sowie mögliche Risiken einer solchen Behandlung.

Schlagwörter: Implantatgetragene festsitzende Sofortversorgung, angulierte Implantate, festsitzender Zahnersatz, zahnloser Kiefer, implantatprothetische Versorgung
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)