Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Quintessenz Zahnmedizin
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz 56 (2005), Nr. 4     11. Apr. 2005
Quintessenz 56 (2005), Nr. 4  (11.04.2005)

PROTHETIK, Seite 367-373


Ist die Modellgussprothese adäquater Zahnersatz für den älteren Menschen?
Einsatzmöglichkeiten am Beispiel eines Patientenfalles
Stark, Helmut
Der Anteil älterer Menschen an der Gesamtbevölkerung wird in den nächsten Jahrzehnten deutlich zunehmen, wodurch auch der zahnärztlich-prothetische Behandlungsbedarf insbesondere hinsichtlich des herausnehmbaren Zahnersatzes ansteigen wird. In diesem Beitrag wird unter Berücksichtigung der speziellen Anforderungen an den Zahnersatz für ältere Menschen die Modellgussprothese im Hinblick auf Indikation, Planung, Problembereiche und klinische Anwendung diskutiert. Anhand eines Patientenfalles werden die besonderen gerostomatologischen Aspekte für diesen einfachen herausnehmbaren Zahnersatz beschrieben. Prinzipiell eignet sich die Modellgussprothese als definitiver Zahnersatz für ältere Menschen, wenn er befundadäquat geplant und parodontalhygienisch gestaltet ist. Von zahnärztlicher Seite sollte eine regelmäßige Nachsorge angeboten werden, die jedoch auch von den Senioren angenommen werden muss.

Schlagwörter: Alterszahnheilkunde, herausnehmbarer Zahnersatz, Modellgussprothese
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export