We are using cookies to implement functions like login, shopping cart or language selection for this website. Furthermore we use Google Analytics to create anonymized statistical reports of the usage which creates Cookies too. You will find more information in our privacy policy.
OK, I agree I do not want Google Analytics-Cookies
Quintessenz Zahnmedizin
Login:
username:

password:

Plattform:

Forgotten password?

Registration

Quintessenz 56 (2005), No. 12     5. Dec. 2005
Quintessenz 56 (2005), No. 12  (05.12.2005)

ZAHNHEILKUNDE ALLGEMEIN, Page 1291-1299, Language: German


Lebensqualität im Alter und subjektive Mundgesundheit
Müller, Frauke/Steinbüchel, Nicole von
In den letzten Jahren wurde die gesundheitsbezogene subjektiv beurteilte Lebensqualität zunehmend als Evaluationskriterium im Gesundheitswesen integriert. In der Zahnheilkunde, insbesondere in der Gerodontologie, besteht Bedarf an validen Instrumenten und Studien u. a. zur Ermittlung des subjektiven Behandlungsbedarfs und zur Bestimmung des Therapieerfolges zahnärztlicher Interventionen. Zur Messung der allgemeinen, krankheitsübergreifenden Lebensqualität sind der Short-Form-36 (SF-36), das Nottingham Health Profile (NHP), das Sickness Impact Profile (SIP) und der World Health Organisation Quality of Life Abbreviated Questionnaire (WHOQOL-BREF) für ältere Populationen Instrumente mit guten psychometrischen Charakteristika. Für die Evaluation der mundgesundheitsbezogenen Lebensqualität im Alter stehen der Geriatric Oral Health Assessment Index (GOHAI) und der Oral Health Impact File (OHIP) in verschiedenen Versionen zur Verfügung. Mit diesen krankheitsspezifischen Instrumenten lässt sich der signifikante Einfluss aufzeigen, den die Mundgesundheit auf das allgemeine Wohlbefinden sowie die mundgesundheitsbezogene Lebensqualität haben kann. Gleichzeitig wird deutlich, welch wichtigen Beitrag die Gerodontologie zur allgemeinen Lebensqualität im Alter zu leisten vermag.

Keywords: Subjektive Mundgesundheit, mundgesundheitsbezogene Lebensqualität, krankheitsübergreifende Lebensqualität, Gerodontologie, Alterszahnheilkunde