Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Quintessenz Zahnmedizin
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz 59 (2008), Nr. 1     10. Jan. 2008
Quintessenz 59 (2008), Nr. 1  (10.01.2008)

KINDERZAHNHEILKUNDE UND KIEFERORTHOPÄDIE, Seite 67-76


Ätiologie, Diagnostik und Therapie von verlagerten oder impaktierten unteren Eck- und Seitenzähnen
Bock, Jens Johannes / Fuhrmann, Robert A. W.
Ziel der vorliegenden Untersuchung war es, ätiologische, diagnostische und therapeutische Aspekte bei der Verlagerung bzw. Impaktion unterer Front- und Seitenzähne vorzustellen und zu diskutieren. Es kann nachgewiesen werden, dass der Einsatz dreidimensionaler radiologischer Verfahren eine bessere Abschätzung der Prognose für die kieferorthopädischen Einordnungsmöglichkeiten im Einzelfall erlaubt. Anhand eines histologischen Präparates wurde erstmals aufgezeigt, dass eine von einem persistierenden Milchzahn ausgehende radikuläre Zyste zu einer Verlagerung und Durchbruchsbehinderung unterer Front- und Seitenzähne führen kann.

Schlagwörter: Verlagerung, Retention, Impaktion, Dental-CT, interdisziplinäre Therapie
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export