Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Quintessenz Zahnmedizin
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz 66 (2015), Nr. 10     9. Okt. 2015
Quintessenz 66 (2015), Nr. 10  (09.10.2015)

PROTHETIK, Seite 1159-1166


Kunststoffbasierte CAD/CAM-Materialien - die nächste Generation zahnfarbener Werkstoffe?
Beuer, Florian / Schweiger, Josef / Kölpin, Manja / Güth, Jan-Frederik / Stimmelmayr, Michael
Zahnfarbene Restaurationsmaterialien haben sich in den letzten 10 Jahren als Standard für prothetische Versorgungen etabliert. Von wenigen Ausnahmen abgesehen lag der Fokus dabei auf keramischen Werkstoffen. Neben vielen positiven Eigenschaften weisen diese jedoch das sogenannte Sprödbruchverhalten auf, während kunststoffbasierte Materialien eher durch einen niedrigeren Elastizitätsmodul und flexible Eigenschaften gekennzeichnet sind. Diese Merkmale in einem Werkstoff miteinander zu kombinieren und damit die positiven Eigenschaften beider Materialien zusammenzubringen ist der Ansatz der Hybridmaterialien. In dem Beitrag werden die verschiedenen Materialien, ihr klinisches Einsatzgebiet und die zukünftigen Möglichkeiten besprochen.

Schlagwörter: Keramik, Kunststoff, Hybridwerkstoffe, digitale Fertigung, subtraktive Fertigung, CAD/CAM
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export