Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Quintessenz Zahnmedizin
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz 66 (2015), Nr. 10     9. Okt. 2015
Quintessenz 66 (2015), Nr. 10  (09.10.2015)

ORALCHIRURGIE, Seite 1187-1198


Einsatz von Lachgas in der zahnärztlichen Chirurgie
Der aktuelle Stand bei der Lachgassedierung
Richard, Steffen / van Waes, Hubertus
Zahnärztlich-chirurgische Eingriffe können Angst und Schmerz auslösen. Die Lachgassedierung bietet die Möglichkeit, solche Eingriffe mit einer wirkungsvollen, ungefährlichen und schnell reversiblen Sedierung zu begleiten. Der Beitrag beleuchtet Indikationen und Kontraindikationen, Behandlungsgrundlagen sowie rechtliche Aspekte der Sedierung mit Lachgas und Sauerstoff. Ein besonderer Schwerpunkt wird auf die Unterstützung von zahnärztlich-chirurgischen Maßnahmen durch die Lachgassedierung gelegt.

Schlagwörter: Lachgassedierung, Verhaltenssteuerung, Schmerzkontrolle, Angstkontrolle, Chirurgie
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export