Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Die Quintessenz
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz 67 (2016), Nr. 8     1. Aug. 2016
Quintessenz 67 (2016), Nr. 8  (01.08.2016)

ZAHNERHALTUNG, Seite 921-925


Zahnaufhellung: Ist das Powerbleaching anderen Bleichverfahren überlegen?
Peterson, Jana / Wiegand, Annette
Beim sogenannten Powerbleaching wird ein Bleichgel mit hoher Wasserstoffperoxid- Konzentration auf die Zähne appliziert und durch Licht-, Laser- und/oder Wärmequellen aktiviert, um die Bleichreaktion zu beschleunigen. Grundsätzlich kann durch das externe Bleichen vitaler Zähne eine Aufhellung um mehrere Helligkeitsstufen erreicht werden, wobei sich die Bleichwirkung von Homebleaching- (Anwendung 10- bis 15%iger Carbamidperoxidgele über mehrere Tage) und In-Office-Bleaching-Verfahren (Applikation 30- bis 35%iger Wasserstoffperoxidgele für mehrere Minuten) nicht grundsätzlich unterscheidet. Patientenbezogene Faktoren (Alter, Zahnfarbe) können das Bleichergebnis allerdings beeinflussen. Das Powerbleaching ist den anderen Verfahren hinsichtlich der Bleichwirkung nicht überlegen, steigert aber das Risiko für und die Intensität von Hypersensibilitäten der Zähne.

Schlagwörter: Zahnverfärbung, Zahnaufhellung, Zähnebleichen, Bleaching, externes Bleichen, Powerbleaching
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)