Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen und für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK, ich habe verstanden
Die Quintessenz
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz 67 (2016), Nr. 10     7. Okt. 2016
Quintessenz 67 (2016), Nr. 10  (07.10.2016)

KIEFERORTHOPÄDIE, Seite 1211-1223


Zahndurchbruchsstörungen - Diagnostik und Therapiekonzepte
Hauschopp, Nina / Santander, Petra
Zahndurchbruchsstörungen treten in der bleibenden Dentition mit einer relativ hohen Prävalenz auf und können zu klinischen Komplikationen führen. Der Prävention kommt daher große Bedeutung zu. In vielen Fällen wird eine fachübergreifende zahnärztliche Behandlung notwendig. Der Beitrag gibt einen Überblick über den ätiologischen Hintergrund von Zahndurchbruchsstörungen, das diagnostische Vorgehen und mögliche Therapieoptionen.

Schlagwörter: Retinierte Zähne, verlagerte Zähne, Zahndurchbruchsstörung, kieferorthopädische Einordnung
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)