Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen und für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK, ich habe verstanden
Die Quintessenz
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz 67 (2016), Nr. 11     4. Nov. 2016
Quintessenz 67 (2016), Nr. 11  (04.11.2016)

KIEFERORTHOPÄDIE, Seite 1343-1351


Möglichkeiten und Grenzen der Aligner-Therapie
Richter, Susanna Isabel / Jung, Britta A.
Aufgrund des zunehmenden ästhetischen Anspruchs vieler kieferorthopädisch zu behandelnder Patienten ist die Aligner-Therapie aus dem Spektrum der heutigen modernen Kieferorthopädie nicht mehr wegzudenken. Ein wesentlicher Vorteil liegt darin, dass ebenso wie bei Behandlungen mit festsitzenden Apparaturen oder aktiven Platten Kräfte im physiologischen Bereich appliziert werden. Der Beitrag hat das Ziel, einen kurzen Überblick über die technischen und klinischen Aspekte der Aligner-Therapie zu geben sowie die Anwendungsmöglichkeiten nach aktuellem wissenschaftlichem Stand vorzustellen. In diesem Zusammenhang soll die Übersicht eine Hilfestellung für die Entscheidungsfindung und Einschätzung prognostischer Möglichkeiten sein.

Schlagwörter: Aligner-Therapie, Schienen, Zahnbewegung, Zahnstellungskorrektur
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)