Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen und für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK, ich habe verstanden
Die Quintessenz
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz 68 (2017), Nr. 3     7. Mär. 2017
Quintessenz 68 (2017), Nr. 3  (07.03.2017)

ZAHNERHALTUNG, Seite 249-261


Chairside gefertigte keramische Teilkronen
Empfehlungen zu Materialauswahl, klinischer Umsetzung und Fehlervermeidung
Rinke, Sven / Ziebolz, Holger / Davarpanah, Ila / Ziebolz, Dirk
Nach mehr als 3 Jahrzehnten ist die Chairside-Fertigung von Einzelzahnrestaurationen eine erfolgssichere und gut dokumentierte Behandlungsoption für die zahnärztliche Praxis. Kontinuierliche Weiterentwicklungen des Verfahrens, aber auch neue Materialien haben zu einer beständigen Erweiterung der Indikationen geführt. CAD/CAM-gefertigte Teilkronen sind heute eine Standardindikation. Der klinische Langzeiterfolg wird dabei nicht nur durch die Präzision des Verfahrens und die Dauerfestigkeit der Materialien bestimmt, sondern auch durch das Vermeiden klinisch relevanter Fehlerquellen. Hierbei sind im Wesentlichen eine material- und verfahrensgerechte Präparation, eine korrekte digitale Datenerfassung durch gutes Weichgewebs- und Feuchtigkeitsmanagement sowie das Einhalten der vorgegebenen Scansystematik zu nennen. Darüber hinaus tragen die Festlegung der materialspezifischen Designparameter und die Auswahl geeigneter Schleifinstrumente und -modi entscheidend zur hohen Präzision der Fertigung bei. Für die adhäsive Befestigung CAD/CAM-gefertigter Teilkronen ist die Verwendung von Kompositen mit separater Zahnhartsubstanzkonditionierung (Selective-Enamel-Etch- oder Etch-and-Rinse-Technik) weiterhin als Standard anzusehen.

Schlagwörter: CAD/CAM, Chairside-Verfahren, keramische Teilkronen, hochfeste Glaskeramik, Präparation, adhäsive Befestigung
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)