Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Quintessenz Zahnmedizin
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz 68 (2017), Nr. 6     12. Juni 2017
Quintessenz 68 (2017), Nr. 6  (12.06.2017)

ENDODONTIE, Seite 631-641


Vermeidung von medikamentenassoziierten Kiefernekrosen in der Endodontie
Diegritz, Christian / Fotiadou, Christina / Reymus, Marcel / Heck, Katrin
Seit der Erstbeschreibung einer medikamentenassoziierten Kiefernekrose im Jahr 2003 rückt diese schwerwiegende Komplikation zunehmend in den zahnärztlichen Fokus. Die Endodontie nimmt hierbei eine wichtige Rolle hinsichtlich der Sanierung von Patienten vor und deren Versorgung während einer antiresorptiven Therapie ein. Der Beitrag bietet ein Überblick über den aktuellen Stand der medikamentenassoziierten Kiefernekrosen ("medication related osteonecrosis of the jaw", MRONJ) und gibt Handlungsempfehlungen für die endodontische Versorgung von Patienten unter antiresorptiver und antiangiogenetischer Therapie.

Schlagwörter: Bisphosphonat, bisphosphonatassoziierte Kiefernekrose, medikamentenassoziierte Kiefernekrose, BRONJ, MRONJ, Denosumab
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export