Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Quintessenz Zahnmedizin
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz 69 (2018), Nr. 1     15. Jan. 2018
Quintessenz 69 (2018), Nr. 1  (15.01.2018)

ALLGEMEINMEDIZIN, Seite 58-63


Entzündliche Erkrankungen des Ohres
Ihler, Friedrich / Laskawi, Rainer
Entzündliche Erkrankungen des Ohres kommen oft vor. Ohrmikroskopie und Hörprüfungen sind die wichtigsten Untersuchungstechniken dazu. Im Bereich des äußeren Ohres können eine Ohrmuschelperichondritis und Gehörgangsentzündungen auftreten. Die akute Entzündung des Mittelohres ist eine der häufigsten Erkrankungen überhaupt. Bei der chronischen Erkrankung des Mittelohres perforiert das Trommelfell. Eine Sonderform stellt das Cholesteatom dar, bei dem meist aufgrund eines Unterdrucks Oberflächenzellen des Trommelfells in das Mittelohr verlagert werden und sich entzünden. Eine Komplikation bei Entzündungen des Mittelohres ist die Beteiligung des Innenohres, die mit einem bleibenden Hörverlust einhergehen kann.

Schlagwörter: Otitis externa, Otitis media, Ohrmuschelperichondritis, Cholesteatom, Trommelfellperforation
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export