Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Die Quintessenz
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz 69 (2018), Nr. 4     9. Apr. 2018
Quintessenz 69 (2018), Nr. 4  (09.04.2018)

ALLGEMEINMEDIZIN, Seite 426-434


Demenz - Epidemiologie, Erscheinungsformen, Diagnostik, Therapie und Prognose
Schenkel, Jan Samuel / Bopp-Kistler, Irene / Rostetter, Claudio
Demenzerkrankungen gehören zu den häufigsten Krankheiten im höheren Alter und werden Patienten, Angehörige, das Gesundheitssystem sowie die Behörden zukünftig vor große Herausforderungen stellen. Die Alzheimer-Demenz ist der am meisten verbreitete Typ, gefolgt von der vaskulären Demenz. Alle Demenzformen sind chronische progrediente Erkrankungen, für die zurzeit keine kurative Therapie existiert und deren Voranschreiten sich lediglich medikamentös teilweise verlangsamen lässt. Psychiatrische Erkrankungen wie die Depression begleiten die Demenz oft und müssen ebenso therapiert werden. Das Überleben ab der Diagnosestellung einer Demenz beträgt etwa 3 bis 7 Jahre. Häufige Todesursachen sind respiratorische Krankheiten und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Der Beitrag gibt einen Überblick über die verschiedenen Demenzformen, deren Risikofaktoren, die mögliche Diagnostik, die Therapie und die Prognose.

Schlagwörter: Demenz, Morbus Alzheimer, vaskuläre Demenz, frontotemporale Demenz, Lewy-Körperchen-Demenz
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export