Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Quintessenz Zahnmedizin
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz 69 (2018), Nr. 6     7. Juni 2018
Quintessenz 69 (2018), Nr. 6  (07.06.2018)

ALLGEMEINMEDIZIN, Seite 702-708


Multiple Sklerose - eine chronisch-degenerative Erkrankung des zentralen Nervensystems
Rostetter, Claudio / Schenkel, Jan Samuel
Die Multiple Sklerose ist eine Erkrankung des zentralen Nervensystems, die durch Demyelinisierung und neuroaxonale Degeneration zu unterschiedlichen Schädigungen führt. Das Hauptmanifestationsalter liegt zwischen 20 und 40 Jahren. Initiale Symptome sind häufig ein einseitiger Visusverlust bei Optikusneuritis sowie sensible und motorische Ausfälle. Der breite Symptomenkomplex und das unterschiedliche Manifestationsalter machen die Kenntnis der Erkrankung für diverse Fachdisziplinen zur essenziellen Notwendigkeit. Der Beitrag gibt einen Überblick über Ätiologie, Diagnostik, Symptome und Behandlung der Multiplen Sklerose.

Schlagwörter: Multiple Sklerose, Autoimmunerkrankung, chronisch-degenerative Erkrankung, Demyelinisierung, Optikusneuritis, oligoklonale Banden
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export