Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Quintessenz Zahnmedizin
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz 70 (2019), Nr. 2     5. Feb. 2019
Quintessenz 70 (2019), Nr. 2  (05.02.2019)

PROTHETIK, Seite 160-173


Prothetische Rehabilitation eines Abrasionsgebisses unter Verwendung von hochtransluzentem Zirkonoxid
Waldecker, Moritz / Mattikau, Oliver / Bömicke, Wolfgang
Der Fallbericht thematisiert die prothetische Rehabilitation eines Abrasionsgebisses. Großer Wert wurde dabei auf ein defektadäquates Vorgehen gelegt. In diesem Zusammenhang gelang es u. a. mit Hilfe von monolithischen Restaurationen aus Zirkonoxid der 3. Generation, den Patienten unter Schonung der noch vorhandenen Zahnhartsubstanz funktionell und ästhetisch zufriedenstellend zu rehabilitieren. Durch den Verzicht auf okklusale keramische Verblendungen sollte zudem technischen Komplikationen wie z. B. Chipping vorgebeugt werden.

Schlagwörter: Vollkeramik, Zirkonoxid, Abrasionsgebiss, minimalinvasive Restauration, Bisshebung
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export