Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Quintessenz Zahnmedizin
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz 70 (2019), Nr. 8     1. Aug. 2019
Quintessenz 70 (2019), Nr. 8  (01.08.2019)

ZAHNERHALTUNG, Seite 890-894


Kieferrelationsbestimmung bei Einzelzahnrestaurationen
Schierz, Oliver / Schierz, Sebastian / Rauch, Angelika
Bei der Herstellung von Zahnersatz hat die Festlegung der Relation von Unterkiefer zu Oberkiefer eine zentrale Bedeutung. Beim zahnlosen Patienten ist aufgrund der fehlenden dentalen Orientierung nur eine grobe Annäherung an die ehemals vorhandene Relation der Kiefer möglich. Bei Patienten mit stark reduzierter Zahnanzahl geben die verbliebenen Zähne oftmals einen konkreten Hinweis auf die habituelle Kieferrelation, wenngleich die Registrierbehelfe in der Regel schleimhautgelagert sind, was wiederum die Reproduzierbarkeit einschränkt. In Anbetracht der Limitationen bei un- bzw. teilbezahnten Patienten erscheint die Kieferrelationsbestimmung beim weitgehend vollbezahnten Patienten geradezu unproblematisch. Viele okkludierende Zahnpaare geben hier meist die Möglichkeit, die Modellpaare ohne zusätzliche Registrierbehelfe einander eindeutig zuzuordnen. Der Beitrag soll einen Überblick darüber vermitteln, welche Methoden der Kieferrelationsbestimmung beim weitgehend vollbezahnten Patienten einen zusätzlichen Präzisionsgewinn bewirken können. Darüber hinaus gibt es Situationen, in denen eine Zuordnung über die Zahnpaare auch beim Vollbezahnten nicht eindeutig möglich ist. Darauf wird ebenfalls eingegangen.

Schlagwörter: Kieferrelationsbestimmung, Registrierung, Einzelzahnrestauration, Abformung, Okklusionsprotokoll
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export