Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Quintessenz Zahnmedizin
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz 70 (2019), Nr. 8     1. Aug. 2019
Quintessenz 70 (2019), Nr. 8  (01.08.2019)

ORALE MEDIZIN, Seite 932-941


Gingivales Plattenepithelkarzinom - ein unerwartetes klinisches Bild
Brooks, John K. / Kleinman, Justin W. / Lubek, Joshua E. / Price, Jeffery B. / Ghita, Ioana / Scurnick, Steven A. / Basile, John R.
Das Plattenepithelkarzinom (PEK) ist ein aggressiver Tumor und stellt die häufigste im zahnärztlichen Bereich zu beobachtende maligne Veränderung der Mundhöhle dar. Seine frühzeitige Erkennung ist der entscheidende Faktor, um Komorbiditäten in Form von regionären und Fernmetastasen zu vermeiden und die Überlebensraten zu verbessern. Als Beitrag zur Früherkennung des gingivalen PEK wird in dem Artikel der zunächst relativ unverfängliche klinische Befund einer 60-jährigen Patientin vorgestellt.

Schlagwörter: Gingivales Plattenepithelkarzinom, Tumor, Mundhöhlenkrebs, Gingivaveränderung, Diagnose, Früherkennung
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export