Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Quintessenz Zahnmedizin
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz 70 (2019), Nr. 10     7. Okt. 2019
Quintessenz 70 (2019), Nr. 10  (07.10.2019)

ORALCHIRURGIE, Seite 1194-1200


Das lineare Gingivaerythem
Drei Fallberichte
Ahmed, Zeynab / Zürcher, Andrea / Filippi, Andreas
Ein lineares Gingivaerythem im Bereich der Frontzähne kann unterschiedliche Auslöser haben. Bei allgemeinmedizinisch gesunden Patienten können Faktoren wie Frontzahntrauma, Mundatmung und vermehrte Plaqueakkumulation zu einer marginalen Rötung der Gingiva führen. Die Behandlung richtet sich nach der jeweils vorliegenden Ursache. Neben der Plaquekontrolle durch Zahnreinigung und Mundhygieneinstruktionen können bei Therapieresistenz auch andere Optionen (z. B. Probiotika) in Erwägung gezogen werden.

Schlagwörter: Lineares Gingivaerythem, Gingivarötung, Mundschleimhauterkrankungen, Zahnunfall, Probiotika
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export