Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Quintessenz Zahnmedizin
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz 71 (2020), Nr. 3     9. Mär. 2020
Quintessenz 71 (2020), Nr. 3  (09.03.2020)

KINDERZAHNMEDIZIN, Seite 284-292


Die Arbeitsfeldisolation in der Kinderzahnmedizin
Von der Watterolle bis zu Isolite
Steffen, Richard / Stratigaki, Eirini
Eine erfolgreiche Isolierung des oralen Arbeitsfeldes ist entscheidend für eine konstant hohe Qualität zahnärztlicher Leistungen. Mit Hilfe verschiedener Methoden können Arbeitsfelder trockengelegt sowie Weichteile abgehalten und geschützt werden. Gleichzeitig stellen diese Maßnahmen einen Schutz für die Behandler dar. Die Kofferdamtechnik ist seit Langem ein Standardverfahren zur Erzielung einer sicheren Arbeitsfeldisolation. Daneben führt das Isolite-System zu ähnlich guten Ergebnissen und eignet sich aufgrund der schnellen und einfachen Anwendung besonders für die Kinderzahnmedizin.

Schlagwörter: Trockenlegung, Kofferdam, Isolite, Absaugung, Arbeitsfeldisolation
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export