Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Quintessenz Zahnmedizin
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz 71 (2020), Nr. 5     8. Mai 2020
Quintessenz 71 (2020), Nr. 5  (08.05.2020)

ALTERSZAHNMEDIZIN, Seite 544-554


Ernährung im Alter – Änderungen und Relevanz für den Zahnarzt
Schlüter, Nadine / Groß, Patricia
Ernährungsgewohnheiten unterliegen oftmals im Laufe des Lebens einem Wandel. Mit dem Alter verändern sich im Regelfall das Bedürfnis zu essen und die Bedarfe für Nährstoffe. Eine gewisse Reduktion der Nahrungsmittel- und Flüssigkeitsaufnahme im Alter ist als physiologisch anzusehen. Allerdings können sich bezüglich der notwendigen Menge und Zusammensetzung der Nährstoffe sowie des Quantums der tatsächlich aufgenommenen Nahrung auch infolge pathologischer Veränderungen im Körper oder einer Medikamentengabe deutliche Modifikationen ergeben. Dadurch treten unter Umständen Mangelerscheinungen im Bereich der Mikro- und Makronährstoffe auf, die Folgen für Körperfunktionen und die allgemeine Gesundheit haben. Diese Auswirkungen können auch die oralen Strukturen betreffen. Deshalb ist es wichtig, bei Senioren und älteren Menschen auf eine ausreichende und ausgewogene Nährstoffzufuhr zu achten, um die allgemeine und die orale Gesundheit bis ins hohe Lebensalter zu erhalten. Der Beitrag gibt einen Überblick über Änderungen in der Ernährung im Alter und deren Auswirkung auf die orale Gesundheit sowie Möglichkeiten zur Erfassung von Ernährungszuständen.

Schlagwörter: Lebensalter, Ernährung, Mikronährstoffe, Makronährstoffe, Mangelernährung
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export