Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Quintessenz Zahnmedizin
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz 71 (2020), Nr. 7     9. Juli 2020
Quintessenz 71 (2020), Nr. 7  (09.07.2020)

PRAXISMANAGEMENT, Seite 806-815


Selbst- und Mitarbeiterführung in der Krise
Malik, Thomas
Die sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen der aktuellen Coronaviruspandemie sind in jedem Unternehmen mehr oder weniger deutlich zu spüren. Und selbst das ansonsten weitgehend krisensichere Gesundheitswesen hat mit der Situation zu kämpfen. Sicher haben auch Sie sich in Ihrer Zahnarztpraxis damit schon ausgiebig beschäftigen müssen. Neben organisatorischen Fragen, erweiterten hygienischen Anforderungen und wirtschaftlichen Einbußen entstehen viele persönliche und soziale Herausforderungen im Team, bei denen Sie als Führungspersönlichkeit mehr denn je gefragt sind. Unsicherheiten, Ängste, Bedenken, Ärger, Wut und Verzweiflung sind nur einige mögliche Emotionen, die Sie ggf. bei sich und Ihren Teammitgliedern beobachten können. Dieser Beitrag zeigt Ihnen auf, was eine Krise mit uns macht, wie unterschiedlich die Menschen darauf reagieren und sich verhalten. Er gibt Ihnen eine Übersicht der Einflussfaktoren durch unterschiedliche Persönlichkeitsstrukturen, wie Sie diese identifizieren, verstehen und mit wirksamem Führungsverhalten darauf reagieren können.

Schlagwörter: Selbstführung, Mitarbeiterführung, Teamentwicklung, Verhaltensmuster, PSA-Persönlichkeitsstrukturanalyse, Krisenmanagement
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export