Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Quintessenz Zahnmedizin
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Quintessenz 56 (2005), Nr. 1     10. Jan. 2005
Quintessenz 56 (2005), Nr. 1  (10.01.2005)

RÖNTGENOLOGIE UND FOTOGRAFIE, Seite 51-56


Diagnostische Möglichkeiten der digitalen Volumentomographie im Bereich des Gesichtsschädels
Schulze, Dirk/Heiland, Max/Schmelzle, Rainer/Rother, Uwe
Anhand von 755 Untersuchungen, die im Zeitraum von Oktober 2002 bis Juni 2004 mit dem digitalen Volumentomographen NewTom QR-DVT 9000 durchgeführt wurden, wird eine Analyse der mit der Untersuchung verbundenen Fragestellung vorgestellt sowie eine Vielzahl von Indikationen aufgezeigt. Dabei bildeten die Darstellung verlagerter Zähne, die traumatologische Diagnostik des Mittelgesichts und Planungen von Implantationen die Schwerpunkte in der Indikationspalette. Aber auch tumoröse Veränderungen sowie Osteomyelitiden konnten durch Einsatz der digitalen Volumentomographie (DVT) detektiert und dreidimensional dargestellt werden. Die DVT hat sich als eigenes Schnittbildverfahren der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde etabliert.

Schlagwörter: Digitale Volumentomographie, Kegelstrahlcomputertomographie, Mittelgesichtsdiagnostik, DICOM, eFilm
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export